Firmenbesuch bei Wiese & Heckmann in Elleringhausen

Die CDU-Fraktion und der CDU-Stadtverbandsvorstand Olsberg setzten Ihre Reihe der Firmenbesuchte auch in diesem Jahr fort. Ein Besuch bei der Fa. Wiese und Heckmann GmbH in Elleringhausen zeigte den Teilnehmern mit Bürgermeister Wolfgang Fischer und dem Landtagsabgeordneten Matthias Kerkhoff einen modernen Holzbaubetrieb. Die Geschäftsführer Hubertus und Helmut Wiese stellten eindrucksvoll die Firmengeschichte von der Gründung im Ortskern Elleringhausen 1933 über die Errichtung des Sägewerks und der Zimmerei am heutigen Standort, direkt an der L743 zwischen Olsberg und Elleringhausen 1954 bis zum heutigen „Modernen Holzbau“ dar.
Beim Gang über das Betriebsgelände und durch die Montagehalle konnten die interessierten Besucher hautnah erleben, wie im handwerklichen Betrieb Wandelemente für Holzhäuser und Anbauten gefertigt werden. Der Holzbau gewinnt regional und überregional zunehmend an Bedeutung. Wiese und Heckmann bietet das individuelle ZimmerMeisterHaus von der gemeinsamen Planung bis zum schlüsselfertigen Haus an. Obwohl der Bau von Wohnhäusern und der Bereich Anbau / Aufstockung , sowie die Errichtung von Gewerbeobjekten in Holzrahmenbauweise in den letzten Jahren stark zugenommen hat, erbringt die Wiese und Heckmann GmbH nach wie vor klassische Zimmerarbeiten jeglicher Art.
Besonders beeindruckt zeigten sich die Vertreter der Olsberger CDU von der vorbildlichen Ausbildungsleistung. So wurden allein bis zum 75. Betriebsjubiläum im Jahre 2008 75 junge Menschen ausgebildet. Alle derzeitigen Mitarbeiter haben ihr Handwerk „von der Pike auf“ bei der Wiese und Heckmann GmbH gelernt.