Alfons Hester 50 Jahre Mitglied der CDU

Syrer Mäx berichtete über seine Flucht aus Syrien

Wulmeringhausen: Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes standen die Ehrung von Alfons Hester für seine 50-jährige CDU-Mitgliedschaft und der Bericht des Syrers Mäx über seine Flucht im Mittelpunkt.
„Wer 50 Jahre Mitglied einer Volkspartei ist, in der alle gesellschaftlichen Gruppen vertreten sind, hat Solidarität gelebt und oftmals eigene Interessen zurück stellen müssen“, so der Vorsitzende Hubert Kleff. Alfons Hester habe schon mit 17 Jahren erkannt, wie wichtig es sei sich politisch zu arrangieren. Von 1974 bis 1981 war er Vorsitzender des Ortsverbandes. Als Dank überreichte der Vorsitzende ein Präsent, dass der Fastenzeit angepasst war. Die Ehrung mit Urkunde und Ehrennadel  erfolgte durch die  Vorsitzenden des Stadtverbandes, Hiltrud Schmidt.

Man hätte eine Stecknadel fallen gehört, als der Syrer Mäx detailliert über seine Familie in Syrien, die Fluchtursache und seinen Fluchtweg berichtete.

Katrin Rösen und Jeannette Friedrich leisteten Übersetzungsarbeit und berichteten von den Aktivitäten der etwa 110 bis 120 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in der Flüchtlingshilfe Olsberg.
Das möglichst bald eine Rückkehr nach Syrien in den Kreis der früher intakten Familie mögliche sei, war der zur Zeit nicht unbedingt realistische Wunsch aller Anwesenden.

Für 2016 sind folgende Aktivitäten geplant: 04.04.2016 Besichtigung der Fa. Göddecke, Textilpflege in Olsberg; politische Früh-/Spätschoppen und der traditionelle Skatabend am 25.11.2016. Interessierten wird vorher die Gelegenheit geboten, das Skat spielen zu lernen. Die Termine zur Pflege des Dorfmittelpunktes werden rechtzeitig bekannt gegeben.